Konflikt-Deeskalation

»Und dann habe ich einfach rot gesehen.«

Auf dem Schulhof finden Schlägereien statt. Im Unterricht tobt ein Krieg zwischen Schülern. In der Familie eskaliert jeder Konflikt in einen lautstarken Streit. Kinder oder Jugendliche werden beleidigend oder gewalttätig.

Gewalt hat Ursachen. Jeder Konflikt hat einen Anfang. Wer in der Familie und woanders nicht gelernt hat, Grenzen zu akzeptieren, wer in der Clique mitschlägt, weil er kein Außenseiter sein will, wer sich immer wieder produziert und Schwächere angreift, zeigt zugleich, dass ihm Handlungsalternativen fehlen.

Um Gewalt und Konflikte zu verhindern, muss man sie verstehen. Wer deeskalierend eingreifen will, muss auch die eigenen Verhaltensmuster in Stresssituationen hinterfragen: Wo gieße ich Öl ins Feuer? Wo provoziere ich? Wo schaue ich weg? Was drückt meine Körperhaltung aus? Wie hätte ich eingreifen können?

Wir bieten Deeskalationstrainings für akute Konfliktsituationen und als präventive Maßnahme an. Wir vermitteln Strategien im Umgang mit Konflikt-, Bedrohungs-, Krisen- und Gewaltsituationen, die Lösungen für alle Parteien ermöglichen.
Unsere Angebote:

  • Deeskalationstraining
  • Weiterbildung zum/zur Deeskalations-Trainer
  • Anti-Rassimustraining
  • Training gegen Stammtischparolen